Blog

23. Juli 2015

Eine interessante Pressemitteilung über die Ausstellung im Hotel Maison Champs Elysees in Paris.

Mit besten Wünschen

ALI  THOMPSON

http://stelda.blogspot.fr/2015/07/le-lin-le-plus-beau.html

4, März 2015

Liebe Kundinnen und liebe Freunde,

die Ausstellung in Paris ist zu Ende, die ausgestellten Exponate wieder zurück in Berlin und ich möchte Ihnen/Euch gern über unseren Aufenthalt in Paris und die Ausstellung berichten.

In der dreiwöchigen Ausstellung im Hotel de Ville in Paris haben 19 300 Besucher die Ausstellung gesehen.

Außerdem haben wir noch einen Grund zu feiern: 7 Jahre Geschäft in der Nürnberger Straße!

Ich möchte Sie/Euch einladen, am 14.März in der Zeit von  12.00 Uhr bis 18.00 Uhr mit uns (mit Sekt,

O-Saft, Wasser) darauf anzustoßen.

Mit herzlichen Grüßen

Ali Thompson

 

31. Januar 2015

Paris:

Die Ausstellungsvorbereitung laufen, in der Stadt hängen schon eine Vielzahl von Plakaten, mit denen auf die Ausstellung hingewiesen wird.

IMG_0039

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Montag findet die Ausstellungseröffnung in Anwesenheit der Bürgermeisterin von Paris statt.

 

19. Januar 2015

Einladung nach Paris

Liebe Leserinnen und Leser,

ich möchte Ihnen die erfreuliche Mitteilung machen, dass ich von der Pariser Handwerkskammer eingeladen bin, in Paris im Hotel de Ville  Modelle aus unserem Atelier auszustellen. Die Ausstellungseröffnung findet am 2. Februar 2015 statt. Ich werde sie auf dem Laufenden halten und verbleibe mit herzlichen Grüßen ihre

Ali Thompson

03.10.2014

53. Bundeskongress der Maßschneider 2014 in Dortmund

Bericht  von Johanna, Janina und Malu:

Am Freitag den 3.10.2014 begann der Bundeskongress der Maßschneider in der Zeche in Dortmund. Es waren Maßschneider , Auszubildende und Stoffhändler aus ganz Deutschland angereist um an verschiedensten Workshops und Wettbewerben teilzunehmen.

Der Tag begann früh mit unserem Workshop über unsere handwerkliche Verarbeitung von Spitze, der sehr stark besucht war.

Avantgardewettbewerb

Hinter der Bühne erwartete uns ein Meer aus schwarz gelben Stoffen . In den verschiedensten Variationen hatten die Wettbewerbsteilnehmer das Motto BVB Dortmund- Fußball goes Couture- umgesetzt.

Im Stylingbereich waren deswegen die Farben schwarz gelb vorherrschend, wobei trotzdem die unterschiedlichsten Makeups und Frisuren zustande kamen.

Anschließend haben wir uns gemeinsam hinter der Bühne versammelt, um am Catwalktraining teilzunehmen.

Trotz der Spannung hinter der Bühne konnten wir uns mit unseren Kollegen über den Wettbewerb und unsere Modelle austauschen.

Als es schließlich soweit war, erwartete uns ein großes Publikum aus Herren- und Damenmaßschneidern und Auszubildenden, die uns mit Ihrem Applaus tatkräftig unterstützten.

Am Ende des Abends wurden die Preise verliehen.

Ich habe erst vor einem Monat meine Ausbildung bei Ali Thompson angefangen, bin also noch ein Neuling und zum ersten Mal auf einem Maßschneiderkongress gewesen. An diesem Wochenende bin ich in den Genuss gekommen viele neue Erfahrungen zu sammeln. Zum ersten, durfte ich interessante Menschen kennen lernen, welche alle das Interesse an der Mode und dem Maßschneidern mit mir teilen. Außerdem habe ich während der Atelier Wettbewerb mit Ali Thompson hinter der Bühne assistiert, Models an bzw. ausgezogen und hatte somit tiefen Einblick hinter die Kulissen und den Stress einer Modenschau.

In der „Nacht der Mode“ bin ich selber als Model auf der Couture Modenschau gelaufen .Auch das war Neuland und eine neue Erfahrung für mich, da ich das erste Mal selber auf einem Catwalk stand.

Ein spannendes Wochenende voller interessanter Erlebnisse.

 

15. November 2012

Winter-Weddingdress

Um auf dem Weg zur magischen Hochzeit, in dem Traum eines Kleides nicht zu frieren, erschufen wir zum “Winter-Weddingdress” die passende zweite Hälfte.

Die Jacke besteht wie ihre Liebe dem “Winter-Weddingdress” aus 100% Seide, einem Hauch von einer traumhaften, perlenbestickten Spitze und einem tupfer weißem Fuchsfell.

Neben ihrem königlichen Stehkragen besitzt die Jacke, passend zum Kleid, im Rückteil wundervolle Godets, welche die Silhouette der Frau umschmeicheln und die eindrucksvolle Schleppe des Kleides unterstützen.

Die Spitzenelemente wurden mit viel Liebe zum Detail zusammengestellt und handaufgestickt. Mit den funkelnden Perlen verleihen sie der Jacke ihren ganz besonderen Charme.

Der nostalgische Touch wird von den vielen aufeinanderfolgenden Knöpfen und handvernähten Schlaufen erzeugt und ist in einem größeren Umfang an dem Rückteil des “Winter-Weddingdress” zu finden.

Das raffinierte Ass im Ärmel, ist die an- und abknöpfbaren Fuchsfellapplikation an den Ärmeln und am Stehkragen. Somit wird aus der wundervoll wärmenden Winterjacke eine charmant-funkelnde Sommerjacke.

 

18. Mai 2012

Internationale Modenschau

Meine drei Modelle werden an der am Sonnabend stattfindenden Internationalen Modenschau mit anschließenden Gala-Diner teilnehmen.

 

17. Mai 2012

European Master Tailor Congress

Zur Zeit findet in Bad Wörishofen der European Master Tailor Congress und der Bundeskongress des Maßschneiderhandwerks statt, an dem ich mit drei meiner Mitarbeiterinnen, mit Johanna, Melina und Liesa-Maria, teilnehme. Wir werden in Seminaren berufsspezifische Fragen erörtern und uns mit unseren Fachkolleginnen und Kollegen austauschen. Drei Wettbewerbe, an der meine Mitarbeiterinnen und ich teilnehmen werden, sowie eine internationale Modenshow werden das Programm abrunden.

Ich werde Sie auf dem Laufenden halten.

Bereits jetzt kann ich verraten, dass es viele sehr gut gekleidete Kolleginnen und Kollegen aus dem In- und Ausland zu sehen gibt.

 

22. Januar 2012

Der Tag nach der Show

Sonntag, der 22. Januar 2012, der 1. Tag nach der Show, an dem ich nicht im Atelier oder im Geschäft bin – sondern zu hause – !!!

Donnerstag der 19. Januar war für alle an unserer Show Beteiligten sehr anstrengend, aber wunderbar. Meine Mitarbeiterinnen, alle Models, die Visagistinnen, alle waren morgens um 6.00 Uhr in meinem Atelier. Meine Mitarbeiterinnen hatten noch einiges zu nähen, die Visagistinnen fingen an den Models die Haare zu frisieren, Grundierungen aufzutragen und die hübschen Gesichter der Mädchen mit Make up noch schöner, und für Fotos perfekt zu schminken. Nach 9.00 Uhr, als im Ellington Hotel der Umkleideraum für die Models vorbereitet war, brachte ich mit Hilfe unserer 4 Praktikantinnen alle Kleider, Schuhe, Getränke und unser kleines Buffet in diesen Raum.

Im Empfangsraum für unsere Gäste war auch schon alles vorbereitet. Das Buffet – Cup Cakes und Wraps (von FBI) waren fertig, der Sekt und Softdrinks kalt gestellt, die Kaffeebar von Heimbs Kaffee aufgebaut und das freundliche Personal vom Ellington und die Mitarbeiterinnen von Style & Class warteten auf den Einlass unserer Gäste.

Unsere Umziehhilfen trafen ein und Dagmar Puls teilte sie den Models zu. Die Kleider wurden in die richtige Reihenfolge für jedes Model gehängt und die Umziehhilfen sahen sich jedes Outfit genau an.Die Musik wurde angespielt, die Models probten den Ablauf der Show genau nach der Länge der Musikstücke.Tanja Bülter und die Reporter von n-tv trafen ein. Sie fotografierten und filmten auch im Back Stage. Eleonore Weisgerber und Susanne Simon trafen ein, wurden ebenfalls geschminkt und zogen ihr erstes Outfit an.

Bruno E. Bauer, Juwelier Kühnöhl, war auch bereits da, sah sich die Models und die Kleider an und stimmte seinen wundervollen Schmuck auf die Kleider ab, so dass er in Windes Eile seine großartigen Juwelen den Models anlegen und auch wieder abnehmen konnte. Etwa gegen 12.30 Uhr gab es noch eine Probe der gesamten Show – mit den Kleidern – damit auch die Umzüge geprobt werden konnten. Das dauerte ca. 25 Min. Danach hatten alle Models noch Zeit sich das erste Outfit für den ersten Auftritt anzuziehen, sich nachschminken zu lassen und auf den Beginn unserer Show zu warten.

Die ersten Gäste waren bereits eingetroffen und bis 14.00 Uhr waren alle Plätze besetzt. Unsere Show fing pünktlich an. Alles klappte perfekt und die Stimmung aller Mitwirkenden und des Publikums war toll. Es gab viel Applaus – viele Fotos – Blitzlicht – Ich bedanke mich bei allen, die zum Gelingen unserer Show beigetragen haben – herzlichen Dank -, soviel Professionalität, soviel Einsatz so viele liebe, großartige Menschen !!!!

Ich bedanke mich bei all unseren Gästen, meinen Kundinnen, Freunden, allen Fotografen, den Teams von RTL und n-tv.

Ich bin sehr glücklich – -Danke , Danke, Danke !!!!

 

18. Januar 2012

Fitting mit 22 Modells und 74 Outfits

Am Sonntag den 15. Januar hatten wir mit Dagmar Puls und allen Models das Fitting. Wir legten vorher die Reihenfolge unserer Modelle fest. Anfangs hatten wir 74 Outfits, die wir auf 65 reduziert hatten bevor wir mit dem Fitting anfingen, da unsere Show ansonsten viel zu lang werden würde.

Für das erste Bild (6 kurze und 6 lange blaue Kleider) waren die Models schnell gefunden. Die Mädchen müssen nicht nur in die Kleider passen und darin gut aussehen, sondern auch alle ausgesuchten Mädchen sollten zusammen auf dem Laufsteg gut aussehen. Das zweite Bild (4 silbergraue Kleider mit blau und blaugrau) war auch schnell besetzt.

Danach wurde ein großes Bild mit 9 dunkelgrauen Kleidern/Outfits – teils mit weiß, teils mit rostbraun – zusammengestellt. So große Gruppen dauern dann schon etwas länger, bis für jedes Kleid das richtige Mädchen und die richtige Reihenfolge gefunden ist. Eines der Kleider wird von der Schauspielerin Eleonore Weisgerber präsentiert.

Das darauf folgende schwarze große Bild mit 11 schwarzen Outfits, Hosenanzüge, kurze und lange Kleider war ziemlich schwieriger zu besetzen, da wir jetzt auch darauf achten mussten, dass die Models genug Zeit für den Umzug haben, denn in der Show muss ein Umzug dann immer ganz schnell gehen und in der Ellington Lounge sind die Wege ganz schön lang. Das erste Kleid dieser Gruppe trägt die Schauspielerin Susanna Simon.

Nach diesem 4.Bild (dem schwarzen Bild), kommt ein rotes. Die ersten 3 Kleider leuchtend rot, danach changierende dunkelrote, insgesamt 7 Kleider/Outfits. Das letzte Kleid in dieser Gruppe trägt Eleonore Weisgerber. Im Bild 6 zeigt Susanna Simon das erste Kleid – smaragdgrüner Samt mit dazu passender Seidenjacke – danach wird man 5 Kleider/Outfits in Lila-Tönen sehen. Drei Kleider in beigegolden Duchesse mit Spitze und Blüten bilden den Übergang zum finalen, großen, weißen Bild.

Finale: 10 mal weiß. Kurz und lang. Kostüme, Mäntel, schlichte Chiffonkleider, viel Spitze, Taft, Duchesse, natürlich reine Seide, Seidensatin, Georgette, Samt, Perlen und Pailletten – „The Winter – Wedding – Collection“.

Unser Fitting dauerte gut 6 Stunden, danach hatten wir unsere Kollektion auf noch verbleibende 57 Outfits reduziert, waren alle zufrieden, müde und die Models konnten nach hause fahren. Für mich und mein Team ging die Arbeit noch weiter, da wir nun noch alles wieder ordentlich aufhängen und der Reihenfolge nach sortieren mussten. Das Geschäft musste aufgeräumt und gesaugt werden, so das die Arbeit am Montag ganz normal beginnen konnte. Ich war dann kurz vor Mitternacht zu hause.

An vielen Kleidern müssen noch Änderungen vorgenommen werden.

Montag und Dienstag wurden noch Änderungen gemacht, unglaublich viele Knöpfe versetzt, Nähte versetzt, Säume angenäht – oder ausgelassen – Spitze gestichelt, der Samtmantel fertig gestellt und, und, und…

Mittwoch wird noch mal richtig anstrengend und Donnerstag fangen wir dann schon morgens um 6 Uhr mit dem Schminken der Models an – um 14.00 Uhr ist „Show Time“.

Wir freuen uns alle darauf!

15. Januar 2012

Heute haben wir eine Kundenanprobe um 17.00 Uhr. Ein dreiteiliges langes Abendkleid aus wundervoller dunkelroter Doupionseide. Es muß noch bis Donnerstag fertig werden, da es schon am Freitag auf einem Ball getragen werden soll.

Die meisten Outfits für unsere Show sind fast fertig; aber wir brauchen noch Accessoires – Schleier, Blüten für die Haare u.s.w.- aber wir haben ja noch 10 Tage!

 

13. Januar 2012

Geburtstag

Heute hat meine liebe Liesa-Maria Geburtstag; trotzdem hat sie ganz viel gearbeitet, wie wir alle. Wir hatten keine Zeit zu feiern, aber haben gemeinsam gegessen, Kaffee und Kuchen gehabt und natürlich mit Sekt auf den Geburtstag angestoßen.

Das dunkelrote Kleid konnte geliefert werden und unsere Kundin sah wunderschön damit aus. Wir wünschen viel Freude beim Ball und viele Komplimente!

Viele unserer eingeladenen Kundinnen riefen heute an, um uns zu sagen, dass sie sich über die Einladung zur Show sehr gefreut haben. Wir freuen uns jetzt auch schon sehr darauf unsere neuen Kreationen zu präsentieren. Seit heute Abend haben wir auch alles für die Show zusammen. Wir haben jetzt:  4 Visagistinnen, 24 Models, 10 Mädchen die beim an- und ausziehen den Models helfen, Deko, Schuhe –  jetzt müssen nur noch die letzten Näharbeiten gemacht werden. Es ist schon noch eine Menge; aber meine lieben Mitarbeiterinnen kommen morgen und auch Sonntag.

12. Januar 2012

Eine Woche bis Show-Time

Heute in einer Woche ist Show-time!!! Um 10.30 Uhr haben wir einen Termin mit einer Kundin – Neuauftrag – toll! Das dunkelrote dreiteilige Abendkleid wird auch heute fertig. Die Kundin kommt es am Freitag früh abholen. Außerdem müssen wir noch für eine andere Kundin zwei Änderungen machen, wird auch Freitag abgeholt – schaffen wir gut! Der Samtmantel wird erst heute genäht – angefangen! Ein grünes Samtkleid sollte bald fertig werden, sowie ein beige/goldenes Oberteil aus Seidenduchesse – der Rock dazu ist bereits fertig. ( Duchesse aus reiner Seide kostet pro Meter im Einkauf fast 100,00 €). Gestern haben wir viele Teile vollendet und die bereits gefitteten Kleider für Frau Susanna Simon angefangen zu ändern – zum Glück nur Kleinigkeiten – Träger kürzen und so. Heute werde ich noch für zwei Jacken – eine schwarze Samtjacke und eine dunkellila Taftjacke mit Samtaufschlägen an den Ärmeln – die Kragen zuschneiden und annähen. Seit gestern haben wir noch weitere Hilfe bekommen.

 

11. Januar 2012

Fertigungszeit etwa 300 Stunden

Gestern habe ich noch einen langen weißen Samtmantel für das Schlussbild zugeschnitten ( 6 Meter Samt für einen Mantel), der noch bis Sonntag (bis auf Saum annähen und Knöpfe) fertig wird. Sonntag 16.00 Uhr kommt Dagmar Puls mit allen Models für die Show zum Fitting, dass heißt, für alle Kleider müssen wir das perfekte Model für die Show finden. Die Reihenfolge der Kleider wird festgelegt, Schuhe werden ausgesucht (falls keine vorhanden sind, oder die Größen nicht passen müssen noch welche gekauft werden) und die Musik sollte festgelegt werden – auch in der Reihenfolge passend zu den Outfits. Sonntag wird ein langer Tag!

Heute wird wieder einiges fertig. Ein weißes Spitzenkleid mit Perlen und Pailletten bestickt und ein weißes Chiffon-Kleid. Außerdem ein dunkelblaues Samtkleid. Allein für die weißen Kleider haben wir bis jetzt ca. 30 Meter weißen reinseidenen Satin verarbeitet – nur als Futterstoff. Insgesamt für alle Kleider etwa 150 Meter Seidensatin in vielen tollen Farben. Viskose oder Polyester würde ich niemals als Futterstoff verarbeiten, wenn der Oberstoff edle Wolle oder teure Seide ist, denn das Gefühl Seidensatin von auf der Haut ist unvergleichlich und so unglaublich angenehm. Die teuerste Spitze, die wir verarbeitet haben, kostete im Einkaufspreis fast 400 Euro pro Meter. Da wir auch bei diesem Kleid die Spitze mit der Hand genäht haben, betrug die Fertigungszeit etwa 300 Stunden. Wir alle freuen uns aber über das Resultat unserer Arbeit.